Willkommen beim Imkerverein des Sensebezirks!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Honig z’Morge 2016

Honigz'Morge16Honigz'Morge16b

Veröffentlicht unter Allgemein, Anlass, Bienenprodukte, Imkerei, Öffentlichkeit, Politik, Portrait, Unterhaltung, Verein, Werbung Hinterlasse einen Kommentar

Zwölf Königinnen in Grangeneuve

Zwölf Bienenköniginnen werden die nächsten beiden Jahre im Schulbienenhaus in Grangeneuve eingehend geprüft. Ziel ist unter anderem eine bessere Bekämpfung der Varroa und mehr Resistenz gegen Krankheiten.

Zum Artikel in den Freiburger Nachrichten vom 21.7.2016, S. 3

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienengesundheit, Forschung, Imkerei, Zucht Verschlagwortet mit , , , , , Hinterlasse einen Kommentar

Hungertod verhindern: Trachtpflanzen für August

In landwirtschaftlich genutzten Regionen mit abgeernteten Feldern ohne Blühstreifen und gedüngten, abgemähten Wiesen haben Bienen Not und müssen leider oft verhungern.

Ein Vergleich mit dieser Liste zeigt, wie es um das Angebot an blühenden Trachtpflanzen im August in Ihrem Garten bestellt ist.

Zur Liste


Heidekraut

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienengesundheit, Imkerei Verschlagwortet mit , , Hinterlasse einen Kommentar

Hummeln bestäuben Pflanzen im urbanen Raum häufiger

Hummeln bestäuben Pflanzen in der Stadt häufiger als auf dem Land. Gleichzeitig sind die Insekten in urbanen Gebieten öfter von bestimmten Parasiten befallen, die ihre Lebensdauer verkürzen können, wie eine neue Studie zeigt. Die Studie zeigt auch, wie schlecht die Bedingungen für Wildbienen und die von ihnen bestäubten Pflanzen in modernen landwirtschaftlich genutzten Gebieten sind.

Zum Artikel in den Freiburger Nachrichten


(Foto: natuerlich-online.ch)

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienengesundheit, Forschung, Öffentlichkeit Verschlagwortet mit , , , , Hinterlasse einen Kommentar

10 Jahre apisuisse Goldsiegel-Honiglabel: Jubiläums-Anlass am 15. und 16. Oktober 2016

Im Jahre 2016 feiert apisuisse 10 Jahre Goldsiegel-Programm.
Am 15. und am 16. Oktober 2016 finden zwei Jubiläumsanlässe statt, zu denen alle Imker eingeladen sind. Den Höhepunkt bildet jeweils die Referatsreihe von Dr. Werner von der Ohe, dessen „Honig“-Buch ein Standardwerk für Imker ist.

In der Schweizerischen Bienen-Zeitung vom Juni 2016 und Juli 2016 finden Sie ausführliche Detailinformationen.

Zur Meldung (mit Link für Anmeldung) auf der Homepage des VDRB

Veröffentlicht unter Allgemein, Ausflug, Bienenprodukte, Öffentlichkeit, Weiterbildung Verschlagwortet mit , , Hinterlasse einen Kommentar

apiservice: Zeit für die Ameisensäurebehandlung!

Nach der Honigernte, spätestens Ende Juli, ist es Zeit für die erste Sommerbehandlung mit Ameisensäure.
Merkblätter für die Durchführung finden Sie zum Herunterladen unter www.apiservice.ch/varroa.
Der Bienengesundheitsdienst berät Sie gerne über die Gratisnummer 0800 274 274 (Montag bis Freitag, 8 – 16.30 Uhr) oder via E-Mail an .

Veröffentlicht unter Allgemein Hinterlasse einen Kommentar

EU-Kommission verlängert wie angekündigt Glyphosat-Zulassung

Die EU-Kommission hat die Europa-Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat um bis zu 18 Monate verlängert. In dieser Zeit soll die europäische Chemikalienagentur Echa ihre Bewertung vorlegen.
Glyphosat steht im Verdacht, Krebs zu erregen. Unstrittig sind massive negative Einflüsse der Chemikalie auf die Artenvielfalt.

Zum Artikel in den Freiburger Nachrichten vom 29.6.2016
Zum Artikel in den Freiburger Nachrichten vom 28.6.2016


(Foto: Ingo Bartussek)

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienengesundheit, Forschung, Öffentlichkeit, Politik Verschlagwortet mit Hinterlasse einen Kommentar

Hesch gwüsst? Warum sterben Bienen nach dem Stechen?

Nach einem Bienenstich steckt der Stachel in der Haut, nach einem Wespenstich nicht. Denn wird die Biene von ihrem erschrockenen Opfer weggewischt, bleiben Teile von Eingeweiden, Nerven und Muskeln zusammen mit dem Giftsack des Stachels hängen. Das passiert aber nur bei Warmblütlern wie dem Menschen, weil sich in ihrer elastischen Haut der Stachel mit den Widerhaken festkrallt. Weil der Stechapparat aus ihrem Hinterleib gerissen wurde, stirbt die Biene nach zwei bis drei Tagen.

Zum Artikel in der Coopzeitung
Bienenstich.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienenprodukte, Imkerei, Öffentlichkeit Verschlagwortet mit Hinterlasse einen Kommentar

Bienenhaus Grangeneuve‏: Apistischer Kurzbericht Juni 2016

Kurzbericht vom 8. Juli 2016

Grangeneuve, 1725 Posieux, FR (635 m ü. M.)

Beutetyp: CH-Kasten + Dadant-Magazin
Lage: Wald und Wiesenland
Trachtangebot: Wiesen, Hecken, Mischwald, Bachufer, Obstanlage, Raps

Dadant auf elektronischer Waage, Königin Carnica 2015: Periode vom 3. Juni bis 6. Juli:
(Die elektronische Waage: http://www.vdrb.ch/service/waagvlker.html)
Zunahme: 2.6 kg
Abnahme: 9.8 kg
Differenz Periode: -7.2 kg
Gesamt: 9.7 kg
Honig: 5 kg

Bürki auf manueller Waage, Königin Carnica 2015: Periode vom 3. Juni bis 6. Juli: Zunahme: 0 kg
Abnahme: 4.0 kg
Differenz Periode: -4.0 kg
Gesamt: 9.2
Honig: 0 kg

Am 15. Juni haben wir vom Dadant-Volk nur 5 kg Honig geerntet, den Rest haben wir als Futterreserve gelassen. Die schlechte Witterungsbedingungen waren sehr negativ für die Honigproduktion. Vom 28. Mai bis am 27. Juni, mit Ausnahme von dem 12., 21. und 23. Juni,  haben die Tagesgewichte vom Dadant-Kasten auf der elektronischen Waage nur abgenommen. Nur der 28. und 29. Juni waren relativ gute Tage, dies kollidiert mit der extrem späten Heuernte!
Zurzeit sind wir mitten in der Kirschen-Ernte. Überzählige Früchte müssen jetzt entfernt werden, um die Grösse und die Qualität bei den Äpfeln zu fördern.

Dominique Ruggli
Verantwortlicher Obstbau Landwirtschaftliches Institut des Kantons Freiburg


(Foto: hakannaes.com)

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienengesundheit, Imkerei, Kanton Verschlagwortet mit , Hinterlasse einen Kommentar

Bauern sollen wesentlich weniger Pflanzenschutzmittel verwenden

Ein Aktionsplan des Bundes beschreibt 50 Massnahmen, die zu einem geringeren Einsatz von Pestiziden führen sollen. Bis Ende Oktober können interessierte Kreise dazu Stellung nehmen.

Artikel in den Freiburger Nachrichten vom 6.7.2016, S. 13 (E-Paper)


(Foto: topagrar.com)

Veröffentlicht unter Allgemein, Bienengesundheit, Öffentlichkeit, Politik Verschlagwortet mit , , Hinterlasse einen Kommentar