Gartenfestival auf Schloss Laupen 2019

Nach dem fulminaten Gartenfestival 2015 haben wir auf diesen 2. Anlass gewartet… das Gartenfestival auf Schloss Laupen 2019.
Gemeinsam mit dem Imkerverein Laupen-Erlach bereichern wir diesen Event mit unserer Präsenz. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.
Genügend Zeit einplanen, eintauchen und geniessen!
Zu Gast ist der Naturpark Gantrisch.

 

 

Die Bienenflüsterer – Dokureihe auf arte

Auf arte läuft im Moment eine sehenswerte Dokureihe mit 15 Geschichten von fünf Kontinenten über Imker und ihre Bienen.

Die bereits ausgestrahlten Filme können während einer kurzen Zeit im Internet abgerufen werden:

https://www.arte.tv/de/videos/RC-017411/die-bienenfluesterer/

Bienen-Beuten-Tag

Am 27. April 2019 findet der Bienen-Beuten Tag auf der Schwarmsammelstelle Region Bern
(Diese befindet sich hinter der Berufsfeuerwehr der Stadt Bern / Autobahnausfahrt Forsthaus) statt.
Im Auftrag von Bern-Mittelland organisier unsere Untersektion IB am Nachmittag (14.00 – 16.00 Uhr) die Präsentation der gängigsten Beuten. Jungimker, welche sich noch nicht für eine Bertriebsweise  entschieden haben oder Imker, die eine Umstellung planen, können sich informieren lassen.
Flyer

Wir wünschen allen volle Honigkessel.

Beat Wenger / Berater
Privat: Beat Wenger, Siedlungsweg 17, 3008 Bern

Workshop Pollensammeln

Zusammen mit Alois Roth, Präsident der Schweizer Pollenimkervereinigung organisiert das Bildungszentrum Wallierenhof in Solothurn am Mittwoch, 8. Mai 2019 am Wallierhof einen ganztägigen Workshop zum Thema Pollensammeln. Es hat noch einige freie Plätze. Der Preis für den Workshop, gesamte Verpflegung und Unterlagen beträgt Fr. 100.-
Kursbeschreibung hier

Bei Interesse könnt Ihr Euch gerne bei mir anmelden.
Herzliche Grüsse und bald wieder warmes Frühlingwetter

Marcel Strub
Leiter Fachstelle Bienen

Bildungszentrum Wallierhof
Weiterbildung und Information
Höhenstrasse 46
4533 Riedholz
Telefon 032 627 99 41
Telefax 032 627 99 12

Handy  079 669 07 76
marcel.strub@vd.so.ch
http://www.wallierhof.ch

Lehrbienenstand Grangeneuve: Apistischer Kurzbericht für März

Kurzbericht vom 3. April 2019:

Grangeneuve, 1725 Posieux, FR (635 m ü. M.)

Beutetyp: CH-Kasten, manuelle Waage, Carnica-Königin 2016;
Dadant-Magazin, elektronische Waage  (noch nicht in Betrieb; www.bienen.ch: roter Punkt unterhalb von Freiburg), Carnica-Königin 2017
Lage: Wald und Wiesenland
Trachtangebot: Wiesen, Hecken, Mischwald, Bachufer, Obstanlage

Während des Frühlingsbesuchs entdeckten wir zwei Bienenstöcke ohne Brut mit unruhigen Bienen. Es stellte sich heraus, dass das eine Bienenvolk drohnenbrütig war und das andere weisellos. Alle Völker entwickeln sich gut, und die Winterbienen werden durch neue Bienen ersetzt. Während des schönen und trockenen Wetters im Februar und März konnten Hasel- und Weidenpollen gesammelt werden. Mit ein wenig Regen wird mit der Blüte der Obstbäume der Frühling schnell ausbrechen . Wir haben die Unterlagen platziert, um den natürlichen Fall der Varroa-Milbe zu zählen.
Die Entwicklung der Obstbäume ist im Vergleich zum letzten Jahr eine Woche früher, liegt aber im Durchschnitt der letzten 10 Jahre. Wir hoffen auf keinen Spätfrost wie im 2017.

Dominique Ruggli
Verantwortlicher Obstbau, Landwirtschaftliches Institut des Kantons Freiburg
dominique.ruggli@fr.ch

Drachenweide. (Foto Fabienne Zurkinden-Zahnd)