Standbesuch vom 18.06.2022 in Rechthalten

Liebe Vereinsmitglieder
Werte Imker und Imkerinnen

Es ist soweit: unser jährlicher Standbesuch steht vor der Tür.
Wieder einmal dürfen wir bei Vereinsmitgliedern unsere Nase in die Bienenbeuten stecken und uns von anderen Methoden und Abläufen inspirieren lassen. Wir werden die Umgebung geniessen, neues Wissen aneignen und dem Zusammensein frönen.
Gerne laden wir Dich zu diesem gemütlichen Nachmittag ein!
Unsere Themen sind: „Angepasster Brutraum“, Oxymel und die Besichtigung der Imkerei von Ronald Vonlanthen.
Wir treffen uns am 18. Juni 2022 um 13.00 Uhr bei Karin Achermann Gavin im Gruholz 71, 1718 Rechthalten.
Der Weg ist  ab der Hauptstrasse signalisiert.
Bitte nehmt Sonnenschutz und etwas zum Trinken bereits mit!
Für Schatten ist gesorgt, jedoch sind die Temperaturen hoch.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Der Vorstand

Imker*innentreff 14. Mai 2022

Der Imker*innentreff in diesem Jahr findet von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr beim Imkerstübli im Agro der Landi Tafers statt.
Wir bieten unseren Imker und Imkerinnen eine Plattform für den Austausch, Fragen und Neuigkeiten. Gemeinsam wollen wir zusammen sitzen, über unsere Bienen schwärmen und Erfahrungen teilen.
Gerne wollen wir auch unsere gemachten Erfahrungen mit dem Varrox-Eddy, dem Sublimox und dem Varromat bei der Oxalsäurenverdampfung austauschen. Zeitgleich können, wer noch nicht hat, die verbilligten Medikamente beim Kanton bestellt werden und wer einen Refraktometer hat und diesen justieren möchte, besteht vor Ort die Möglichkeit, dies zu tun durch unsere ausgebildeten Betriebkontrolleure.
In diesem Jahr mit dabei sind Mitarbeiter der Firma BienenMeier aus Künten. Einmalig und genau zu diesem Event offerieren Sie uns dieses Sonderagebot: Event_14 5 22_Tafers_Landi

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!
Der Vorstand

Das war die 1. Eurobee-Austellung 2021

Bereits sind einige Wochen vergangen…
Hier die Rückmeldungen von unserer Tagesreise zu der „neuen / alten“ Imkermesse in Friedrichshafen:

  • Es waren 10 Aussteller mehr als 2019 in Donaueschingen.
  • Die Ausstellungshallen waren weitläufig und die Durchgänge breiter.
  • Wir konnten in den Zwischengängen stehen bleiben, die Sachen genau anschauen und diskutieren, ohne vom Strom der Besucher mitgerissen zu werden.
  • Es gab genügend und gute Verpflegungsmöglichkeiten.
  • Die Vorträge wurden separat in einem Raum vorgetragen. Der Zuhörer wurde durch die Konzertbestuhlung nicht durch das Bedienen der Gäste vom Servicepersonal gestört –  Es gab kein Getränkeservice.
  • Es gab grosszügig Raum und Platz um sich auszutauschen, abzusitzen und zu verweilen.
  • Die etwas längere Reise mit der Überfahrt über den Bodensee mit dem Car der Firma Kleibenzettl war professionell, entspannt und gemütlich.

Wer nicht dabei war, kann sich hier einen Eindruck verschaffen!

Es war toll! Herzlichen Dank an alle, die mitgekommen sind und dieser Tag zu einer gemeinsamen Erinnerung werden liessen.