1. GK. – 7. Standbesuch

Endlich sind die Temperaturen gesunken und die Erde geniesst die üppige Regendusche. Hitze und Trockenheit, begleitet von regelmässigen Winden, haben der Natur viel abverlangt. Bereits sind wir in der Mitte des Monates August angekommen. Der Sommerhonig ist geschleudert und die Bienenvölker haben vom Imker etwas Futter für den Winter erhalten. Die Behandlung der Bienenvölker gestaltete sich schwierig, wegen den hohen Aussentemperaturen. Wer dringend behandeln wollte, der Griff zur Oxalsäure und besprühte die Völker. Wer noch ein wenig Warten konnte, der hat letzte Woche die Ameisensäurenbehandlung gestartet.
Wer noch Ableger oder Kunstschwärme gemacht hat, der ist jetzt noch am Auffüttern und Erweitern.
Das 1. Kursjahr neigt sich dem Ende zu. Wir treffen uns ein letztes Mal.
Wir erwarten Euch am 18.08.2018 ab 08.45 Uhr im Hotel „Des Alpes“ in 3186 Düdingen. Kursstart ist um 09.00 Uhr.
Mitnehmen: Kursunterlagen, Schreibzeug, Schleier und Handschuhe.
Wir freuen uns auf einen kurzweiligen Kurshalbtag!
Das Beraterteam

 

Tagesreise nach Amriswil

In diesem Jahr findet der 90. Deutschsprachige Imkerkongress in Amriswil (TG) statt. Damit möglichst viele Leute die Möglichkeit erhalten, daran teilzunehmen, organisiert der Imkerverein einen Tagesausflug dorthin.

Unser Reiseprogramm
Informationen zum Imkerkongress
Ganzes Programm vom Imkerkongress

Anmeldeschluss: 20 August 2018
Wir freuen uns auf rege Teilnahme und einen spannenden Reisetag!

1. GK – 6. Standbesuch

Die Zeit vergeht im Fluge. Der Sommer zollt seinen Namen ehre und bringt uns Sonnenschein, Wärme und Hitze. Mit im Gepäck hat er in diesem Jahr die „Bisa“. Und die hat Durst. Der Boden ist am austrocknen, die Nektarien der Trachtpflanzen inklusive. Es gibt kaum oder nur sehr spärlich Nektar für unsere Bienenfreundinnen. Es wird Zeit, abzuräumen, aufzufüttern und der Varroamilbe auf den Leib zu rücken.
Bei uns steht der nächste Grundkurs an.
Wir treffen uns am 21.07.2018 um 09.00 Uhr bei Thomas Gasser, in 1716 Plaffeien.
Bitte Imkerkleider mitnehmen!
Wir freuen uns auf einen interessanten und informativen Kurstag.
Das Beraterteam

1. GK – 5. Standbesuch

Bereits ist der längste Tag des Jahres (21.06.) vorbei. Mit ihm haben wir den Höhepunkt auch aus Sicht der Bienen erreicht. Die Bienensaison ist zwar noch nicht ganz vorbei und dennoch dreht sich die Zeit jetzt Richtung Winter zu.
Unsere Bienenvölker leben im Moment überhaupt nicht im Überfluss.
An vielen Orten ist das Abräumen der Honigräume und das Füttern der Bienen seit einigen Wochen Realität. Wer ein aufmerksames Auge auf unsere sechsbeinigen Freundinnen geworfen und die Umgebung kritisch beobachtet hat, musste feststellen, dass eine Knappheit beim Nahrungsangebot herrscht, bedingt durch die Witterung und der „Bisa“. Und alles ist 1-2 Wochen früher.
Die Trachtpflanzen und die Wanderung sind unser Thema beim nächsten Kurstag. Damit wir das besser verstehen, begeben auch wir uns auf eine Wanderung.
Wir treffen uns am 30.06.2018 um 08.00 Uhr beim Parkplatz bei der Zivilschutzanlage im Schwarzsee.
Mitnehmen: Schreibzeug ,Papier (Block), etwas zum Trinken, Wanderschuhe und wetterangepasste Kleidung. Das Mittagessen ist reserviert.
Meine grosse Bitte: Schönes Wetter!
Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Kurstag!
Das Beraterteam

Rückblick: Standbesuch 2018 in Düdingen

Bei Sonnenschein und grosser Wärme fand am 26. Mai unser traditionelle Standbesuch statt. Rund 70 Interessierte besuchten das stattliche Bienenhaus von Bruno Hayoz nahe des Düdinger Mooses.

Während die erste Gruppe mit dem Biologen Jacques Studer einen Rundgang durch das Düdinger Moos machte und erfuhr, wie es vor 14’000 Jahren zur Entstehung dieses Mooses von heute nationaler Bedeutung  kam, und typische Pflanzen und Tiere kennenlernte, besuchte die zweite Gruppe das Bienenhaus und liess sich von Bruno Hayoz in dessen Arbeitsweise einführen. Die dritte Gruppe erarbeitete inzwischen anhand der apiservice-Merkblätter die alternativen Varroabekämpfungsmethoden Brutstopp und Bannwabenverfahren und diskutierte angeregt deren Vor- und Nachteile.

Obwohl der Himmel sich gegen Abend zunehmend mit dunklen Wolken überzog und sich die Bauern rundherum mit der Heuernte sputen mussten, konnte die Imkergesellschaft beim Bienenhaus einen geselligen Imbiss und die Gastfreundschaft von Bruno Hayoz geniessen.


(Fotos: Alice Fahrni Baeriswyl)

Allen helfenden Händen herzlichen Dank für ihren Einsatz!

Zu den apiservice-Merkblättern auf der Website von BienenSchweiz (vormals VDRB)