Herzlich willkommen 2021!

Gott gebe mir die Kraft, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, 
Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann 
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
                                                                                                        Karl Paul Reinhold Niebuhr

Liebe Vereins-und Bienenfreunde
Ich habe mir lange und gründlich überlegt, welche Wünsche ich Euch auf den Weg ins Jahr 2021 mitgeben soll.
Es ist eine grosse Herausforderung, in einer Zeit, in welcher sich vieles verändert hat.
Ich wünsche Euch genau diese Kraft, von Niebuhr beschrieben
– um der Angst nicht die Kontrolle zu geben,
– um der Unsicherheit nicht das Ruder zu überlassen,
– um die Unzufriedenheit nicht unser Leben bestimmen zu lassen.
Ich wünsche Euch Zuversicht, Hoffnung, Mut, Freude, Dankbarkeit und Zufriedenheit um im „neue“ Jahr 2021 Tag für Tag Euer Leben zu leben.
Von Herzen alles, alles Gute!

Frohe Festtage !

Was für ein verrücktes Jahr 2020!

Foto: Margarethe Moor, aufgenommen am 17.12.2020 auf der Falkenflue (über 1000m ü.M.)

Vieles ist nicht mehr, wie es war.
Grosse Veränderungen sind einfach passiert.
Und dennoch, wir Imker und Imkerinnen wissen nur zu genau: die Natur hat ihre ureigenen Regeln und ist sich selbst.
Wir können dagegen ankämpfen und am Ende holt sie sich trotzdem, was ihr gehört. Wir sind nur ein Teil vom grossen Ganzen und eingebunden in den Kreislauf des Lebens. Ich wünsche mir, dass wir vermehrt daran denken.
Wer,  wie wir, aktiv mit der Natur leben darf, kann so viel für sich mitnehmen. Öffnet all Eure Sinne und geniesst das Leben! Jetzt!

Je stiller wir sind, umso mehr hören wir.
Je langsamer wir leben, umso mehr Zeit haben wir.
Je mehr wir Liebe verschenken, umso reicher wird unser Herz.

Herzlichen Dank an Peter und Annelis Andrey (einer unserer Kalendermänner) für Eure Festagskarte mit dem oben geschriebenen Spruch von Jochen Mariss.

Ich wünsche Euch allen eine besinnliche Weihnachtsnacht und ein frohes Weihnachtsfest.

Der Varrox Eddy ist da!

Liebe Vereinsmitglieder
Trotz der COVID-Situation, unser Vereinsleben geht weiter, etwas anders als gewohnt.

An der letzten Sitzung der VFB-FFA mit dem Vorsteher des Landwirtschaftsamtes Herrn Pascal Krayenbuhl wurden zur Unterstützung der Imkerei im Kanton Freiburg die Anschaffung von je 2 Varrox Eddy der Firma Biovet Andermatt, inkl. je einer Reservebatterie, pro Sektion beschlossen.
Diese Geräte konnten nun am Freitag, 20.11.2020 abgeholt werden.

Ab sofort stehen also all unseren Vereinsmitgliedern für die Saison 20/21 zwei Varrox Eddy zur Behandlung der Bienenvölker mit Oxalsäurenpulver (Verdampfen) zur Verfügung. Das Personal des Imkerstübli’s in Tafers hat sich bereit erklärt, die Verleihung der Geräte zu übernehmen. Ihnen ein herzlichen Dank an dieser Stelle.

Hier alle Informationen zu Varrox Eddy.
Bitte schaut Euch das Video an!

Ablauf einer Verleihung:
1. Zwingend ist eine telefonische Vorbestellung des Varrox Eddy für den gewünschten Tag.
2. Von Vorteil ist eine Kontrolle, ob das Medikament Varroxal ad us. vet. (Oxalsäurepulver) in genügenden Mengen vorhanden ist. (Benötige Menge pro Bienenvolk: 2g.) Dieses kann direkt in der Landi beim Imkerstübli bezogen werden.
3. Abholen des Gerätes am Morgen (ab 8.00 Uhr) des reservierten Tages.
4. Rückgabe des Gerätes mit allen Teilen und so, dass es der nächste Imker direkt wiederverwenden kann, erfolgt am gleichen Tag.
Das Imkerstübli hat bis 17.30 Uhr geöffnet.
5. Das Aufladen aller Batterien übernimmt das Imkerstübli.

Aus Sicht und Beschluss des Vorstands ist der Verleih dieser Geräte für diese 1. Saison (20/21) gratis, danach werden wir evaluieren.
Zugekauft werden muss jedoch das Medikament Varroxal durch den Imker
und auch die Sicherheits – und Schutzbestimmungen (Handschuhe, Maske und Brille) für das Verdampfen von Oxalsäure sind Teil der Ausrüstung, für die jeder Imker/in selber verantwortlich ist.

Lasst es uns ausprobieren!
Es ist eine einfache Handhabung und kein Grund mehr, die Oxalsäurenbehandlung im brutfreien Zustand nicht zu machen.
Wir sind für alle Rückmeldungen offen und gespannt, wie alles funktionieren wird.

Rückmeldungen bitte auch an mich: ruprecht.franziska@sunrise.ch

Viel Erfolg und gutes Gelingen!

A lieba Gruess
Franziska Ruprecht