Tage der offenen Tür: «Grangeneuve und seine Gärten»

Grangeneuve, vor allem bekannt für seine landwirtschaftlichen Tätigkeiten, beherbergt auch einen Campus für die Gärtnerberufe.

Für die Veranstaltung «Grangeneuve und seine Gärten» öffnen wir am 14., 15. und 16. September die Türen und geben Ihnen die Möglichkeit, die verschiedenen Berufe und Ausbildungen der Grünen Branche in allen Facetten kennenzulernen.

Auch die Imker des Kantons werden mit einem Stand zum Thema „Honig und Bienen“ anwesend sein!

  • Degustation und Verkauf von verschiedenen Honigernten der Region
  • Vielfalt der Honig- und Pollenpflanzen
  • Saisonarbeiten im Laufe des Jahres, Bienenbehausungen und Werkzeuge des Imkers
  • Gewinnung von Honig
  • Ausbildung der Neuimker
  • Nektar – Pollen – Propolis – Wachs – Bienengift – Honig
  • Aufgaben der Arbeiterinnen, der Königin und der Drohnen im Bienenvolk

Eine Ausstellung, die die Gelegenheit bietet, mehr über die Bienenhaltung zu erfahren und mit Imkern und Fachpersonen ins Gespräch zu kommen, in Zusammenarbeit mit dem Verband Freiburgischer Bienenzüchter (FFA/VFB).

Zum Flyer mit Programm und Ortsplan

Naturwunder Honig: Des Imkers ganzer Stolz

Kürzlich hat die Coopzeitung – genau passend zu unserem baldigen Honig-z’Morge! – dem Honig mit all seinen Facetten einen Beitrag von mehreren Seiten gewidmet. Neben verschiedenenen Aspekten wie Honig als Heilmittel, Facts zu Bienensterben von Vincent Dietemann vom Zentrum für Bienenforschung Agroscope in Bern und Bio-Imkerei kommt auch die (wild)bienenfreundliche Gestaltung des Siedlungsraums zur Sprache.

Damit wir uns den Honig auf das Brot streichen oder in der warmen Milch auflösen können, braucht es den Einsatz der Imker. Rund 19’500 gibt es in der Schweiz, sie kümmern sich im Schnitt um zehn Bienenvölker. Auch sie kommen in ihrer ganzen Vielfalt in verschiedenen Imker-Porträts aus allen Landesteilen zu Wort.

Zum Artikel in der Coopzeitung 30/24. Juli 2018


Heilig und heilsam, süss und beglückend: Honig.