9. April 2019: Zuchthöck

Ein Zuchthöck für Züchter und interessierte Personen.
Wir treffen uns zur Planung der neuen Zuchtsaison.
Informationen und Diskussionen zu Varroa-sensitiver Hygiene (VSH), Mini-Plus und Sauerbrut werden im Mittelpunkt stehen.
Eine Anmeldung für die Herstellung von Futterteig wird aufliegen.
Ort: Rest. Kreuz im Schmitten
Zeit: 20.00 Uhr

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Zuchthöck

Wir treffen uns zum jährlichen Zuchthöck.

Datum: 13.03.2018
Ort: Rest. Weisses Kreuz in Schmitten
Zeit: 20.00 Uhr

Uns beschäftigt, was uns nicht so richtig gelingen will …
Dann besteht die Möglichkeit, einen gemeinsamen
Termin zum Futterteig kneten, zu finden… und einiges mehr.
Auf einen informativen, lernreichen und gemütlichen Anlass freue ich mich.

Kantonaler Unterstützungsbeitrag für Zuchtköniginnen – die Zahlen für 2017

Hier die Zahlen zum Projekt, das nun schon zum vierten Mal durchgeführt wurde:

  • 7 (2016: 6) Züchter und 32 (37) Imker aus allen Kantonsteilen haben daran teilgenommen
  • 4 (4) der Züchter waren Carnica-Züchter, 2 (1) Buckfast-Züchter und 1 (1) Mellifera-Züchter
  • 117 (138) Königinnen wurden weiterverkauft
  • 75% (79%) der verkauften Königinnen waren Carnica-Königinnen, 14% (7%) Buckfast-Königinnen und 11% (14%) Mellifera-Königinnen
  • 3,6 (3,7) Königinnen wechselten je kaufendem Imker die Hand
  • 3’510.- (4’140.-) bezahlt der Kanton aus

Ziel dieser kantonalen Unterstützung ist, die einheimische Königinnenzucht zu fördern und die Freiburger Imker zu ermutigen, gesunde Zuchtköniginnen aus ihrer Region zu erwerben.

Die Züchter werden gebeten, ihre Königinnen breit an möglichst viele Imker zu verkaufen, damit auch die Standbegattungen grossflächig von den Zuchtköniginnen profitieren können, was ein weiteres Ziel des Projekts ist.

2018 geht das Projekt weiter, und alle Interessierten sind eingeladen, daran teilzunehmen!

Reglement und Formulare
Weitere Informationen: FFA-VFB

Kantonaler Unterstützungsbeitrag für Zuchtköniginnen – die Zahlen für 2016

Hier die Zahlen zum Projekt, das nun schon zum dritten Mal durchgeführt wurde:
• 6 (2015:10; 2014:5) Züchter und 37 (49; 31) Imker aus allen Kantonsteilen haben daran teilgenommen
• 4 (6; 4) der Züchter waren Carnica-Züchter, 1 (1; 1) Mellifera-Züchter und 1 (3; -) Buckfast-Züchter
• 138 (158; 82) Königinnen wurden weiterverkauft
• 79% (80%; 83%) der verkauften Königinnen waren Carnica-Königinnen, 14% (8%; 17%) Mellifera-Königinnen und 7% (12%; -) Buckfast-Königinnen
• 3,7 (3,2; 2,6) Königinnen wurden je kaufendem Imker gekauft
• 4’140.- (4’740.-; 2’460.-) hat der Kanton ausbezahlt
Ziel dieser kantonalen Unterstützung ist, die einheimische Königinnenzucht zu fördern und die Freiburger Imker zu ermutigen, gesunde Zuchtköniginnen aus ihrer Region zu erwerben.

2017 geht das Projekt weiter, und alle Interessierten sind eingeladen, daran teilzunehmen!

Reglement und Formulare

Weitere Informationen: FFA-VFB

apiservice: Völker für den Winter vorbereiten

 Sehen Sie jetzt ihre Völker durch:

  • Haben Ihre Völker noch nicht rund 20 kg Futtervorräte eingelagert, führen Sie noch eine abschliessende Fütterung durch.
  • Kleine, aber gesunde Völker sind mit anderen zu vereinen, damit sie für den Winter stark genug sind.
  • Serbelvölker sind abzuschwefeln. Sie sind erkennbar an einem lückenhaften Brutnest, an der fehlenden Volksentwicklung und an ihrem aggressiven Verhalten.
  • Wollen Sie Ihren Völkern noch eine neue Königin zusetzen, herrschen dafür momentan gute Voraussetzungen.


(Foto: schallgrenzen.de)