Imker erwarten unterdurchschnittliche Honigernte

Die Gefahr der Varroamilbe haben die Schweizer Imker in Griff: Die Hälfte von ihnen hat im letzten Winter kein einziges Volk verloren. Doch wegen des schlechtes Frühlings- und Sommerwetters wird es in diesem Jahr wohl trotzdem weniger Honig geben.

Zum Artikel in den Freiburger Nachrichten

Zur Erhebung der Winter-Völkerverluste (apisuisse)


(Foto: gutekueche.at)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.