Wir verabschieden uns…

Alfons war ein einzigartiger Imker, ein Unikat, eine wertvolle Person für jeden Verein. Sein Vereinsbeitritt war 1983.
Ab 2003 übernahm er „Knall auf Fall“ die Schwarmbörse und die apistische Station des Dachverbands der Schweizer Imker und Imkerinnen (VDRB) von Adolf Dänzer, der unerwartet verstorben war.
Bis im März 2008 betreute Alfons diese (unsere) apistische Station des VDRB. Er schrieb pflichtgetreu täglich alle Daten (Zu- und Abnahmen, Aussentemperatur, Wetterlage etc.) auf.
Der Wandel der Zeit blieb aber nicht stehen und alle Stockwaagen des VDRB wurden auf elektronisch geschaltet. Leider erhielten wir keine mehr.
Einige Interventionen waren nötig, bis wir einige Jahre später wieder eine apistische Station bekamen, stationiert in Grangeneuve, mit einer elektronischen Waage. Seit 2016 haben wir auch wieder eine eigene apistische Station: stationiert bei Peter Andrey in Heitenried. Sehr zu unserer Freude.
Die Schwarmbörse jedoch blieb bei Alfons Spicher.
Alle Jahre gut betreut, erfuhr sie eine immer geringere  Nachfrage. Der Aufwand war nach wie vor sehr gross, der Einsatz von Alfons enorm. 2016 wurde die Schwarmbörse aufgehoben und Alfons ging beim Imkerverein „in Rente“. Selbstverständlich haben wir ihn immer wieder an den verschiedensten Vereinsanlässen begrüssen dürfen, um Erfahrungen, Wissen und Lebensweisheiten in geselliger Umgebung auszutauschen.
Im Namen unseres Vereins und des gesamten Vorstands sprechen wir der Familie unsere herzlichste Anteilnahme aus. Wir gedenken eines einzigartigen und einmaligen Menschen und trauern um unser Ehrenmitglied, dessen Herz für die Natur und im Besonderen für die Bienen geschlagen hat. Wir danken ihm herzlich für seinen unglaublichen Einsatz zugunsten der reisenden Bienenvölker (in den Stosszeiten ziemlich viele) und für seine Unterstützung im und für den Verein. Seine Anliegen galten den Bienen, der Unterstützung der Imker und dem Wohlergehen des Vereins.
Ganz, ganz herzlichen Dank, Alfons, für alles. Du bleibst unvergessen.

Laupen, im August 2021
Franziska Ruprecht, Präsidentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.