GK2: 4. Standbesuch

Mit riesigen Schritten nähern wir uns der Sonnenwende (21.06.2019) zu. Im Bienenjahr ist dieser Zeitpunkt zugleich der Höhe- und Wendepunkt für das Bienenvolk: die Legeleistung der Königin nimmt langsam ab und die Vorbereitungen für den Herbst beginnen.
Klimatisch waren die letzten Wochen eine riesige Herausforderung für alle. Der Wechsel zwischen Sonne und Regen, warm und kalt verlangten einiges an Flexibilität. Jede warme und schöne Stunde wurde von den Bienen genutzt zum Sammeln von Pollen, Nektar und Wasser  und zur Kontrolle von den Bienenvölker, einschmelzen von Wachs im Sonnenwachsschmelzer und der Entnahme von Honig  durch uns. Einige von uns haben ihren 1. Honig geschleudert und waren enttäuscht, wie viel in den Waben kristallisiert zurückgeblieben ist. Andere haben bei der Durchsicht der Schwärme oder abgeschwärmten Völkern bemerkt, dass keine Königin vorhanden war.
Die Liste der gemachten und gehörten Beobachtungen lässt sich beliebig erweitern. Es gilt, die richtigen Massnahmen zu ergreifen, Auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln. Es gibt kein „Falsch“ oder „Richtig“, es gibt verschiedene Möglichkeiten….. und genau das macht unser Hobby „Bienen halten“ so spannend.

Wir freuen uns, Euch zum nächsten Termin einladen zu dürfen.
Wir treffen uns am 22.06.2019 um 09.00 Uhr auf dem Bienenstand von Max Frey in Schmitten (Friesenheid 853).
Wir widmen uns den Themen: Honig, Königinnen zeichnen und den Bienenvölker von Max Frey.
Bitte nehmt Eurer Königinnenzeichnungsgeräte mit, wer eines hat.

Bis demnächst…
Das Beraterteam

GK2: 3. Standbesuch

Wir sind im Wonnemonat Mai und fühlen uns in den April zurück versetzt. Regen, Schnee, Kälte und Wind lassen uns unsere dicken Jacken anziehen und sehnsuchtsvoll auf die Blüten des Frühlings schauen, mit dem Wissen, dass eine Honigernte in diesem Jahr wohl nicht so grossartig ausfallen wird. Nicht nur wir nutzen jegliche Möglichkeiten unter diesen Bedingungen. Auch unsere kleinen Mitbewohner, die Bienen fliegen bei jedem sich bietenden Augenblick aus, auf der Suche nach Wasser, Pollen und Nektar.
Erstaunlich, welche Leistung diese Lebewesen erbringen und unter welchen Bedingungen. Die Völker sind jetzt zu einer beachtlichen Grösse angewachsen und durch die „wetterbedingten Flugpausen“ konnten sie sich ausgiebig der Vermehrung widmen. Das heisst: die Schwarmzeit hat begonnen, Zeit für Neues und Neuanfänge.
Für uns wird es wiederum Zeit, den nächsten Grundkurshalbtag ins Visier zu nehmen.
Wir treffen uns nächsten Samstagmorgen um 9.00 Uhr bei meinem Bienenstand in Ueberstorf.
Mitnehmen: geeignete Kleidung und Schreibutensilien.
Wir möchten einiges mit Euch unternehmen (siehe Programm) und hoffen, dass das Wetter auf unserer Seite sein wird….
Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Kurshalbtag!
Das Beraterteam

GK2: 2. Standbesuch

Der Frühling hat abrupt eine längere Pause eingelegt und hat dem Winter  die Möglichkeit geben, sich zu verabschieden. Der Schnee ist inzwischen geschmolzen und die Temperaturen sind wieder am Steigen. In meiner Umgebung blüht ein japaischer Kirschenbaum und der Löwenzahn wagt sich auch. Gespannt warte ich auf die nächste Möglichkeit, einen Blick in die Bienenvölker werfen zu können. Auch der Sonnenwachsschmelzer wurde entstaubt und in Position gebracht und das Waschen der gebrauchten Kleinteile steht an.
Wir treffen uns zu unserem nächsten Kurstag:
Nächsten Samstagnachmittag (13.30 – 17.00 Uhr) bei Thomas Gasser in Plaffeien.
Mitnehmen: Kursunterlagen, geeignete Kleidung und wer hat ein Laptop.
Uns interessieren unsere Nachbarimker und wir möchten ein Blick in die Bienenbeuten werfen, wenn die Temperaturen und das Wetter das zulassen.

GK2: 1. Standbesuche

Das Wetter ist erstaunlich schön, die Temperaturen schwanken zwischen gefroren und sehr warm und die Bise hält sich im Moment gar nicht zurück.
Der Frühling hält mit seiner ganzen Blütenpracht Einzug.
Die Bienen sind am Brüten und tragen eifrig Pollen, Nektar und Wasser zum Füttern der Larven ein. Es herrscht ein eifriges Treiben im Bienenstock und unter den blühenden Weiden ein fröhliches Summen, das zum Zuhören, Bestaunen und Geniessen einläd.
Es wird Zeit für unseren Kurs. Wir treffen uns am 30.03.2019 um 13.30 Uhr wieder in Grangeneuve, Gebäude O.
Unsere Themen sind die Kommunikation, das Betriebskonzept und der Stand der Völker. Bitte Kursunterlagen und geeignete Kleidung mitnehmen.
Wir freuen uns!
Das Beraterteam

GK 2: 2. Kursabend

Wir schreiben den 21. Februar 2019. Die Sonne scheint und wärmt die Luft auf 12-15° Grad am Nachmittag. Es ist trocken. Die Bienen fliegen fleissig aus und sind unermüdlich auf der Suche nach Pollen.  Der Haselstrauch ist am Blühen, bei mir im Garten sind es Primel und Krokus. Die Schneeglöcklein strecken sich aus der Erde und die Winterlinge sind auch schon da. Das Eintragen von Pollen ist ein sicheres Zeichen, dass bereits Brut in den Bienenvölkern ist. Die Saison ist gestartet.
Wir starten in den nächsten Grundkursabend und treffen uns dazu
am 28.02.2019 um 19.00 Uhr bei der OS Tafers im Chemieraum.
Dieser Kursabend wird vom Bienengesundheitsdienst (BGD) mit Robert Lerch und „unserem“ Inspektor Armin Jeckelmann gestaltet. Im Fokus steht das Kennenlernen des Veterinärdienstes und des Bienengesundheitsdienstes.
Zusätzlich befassen wir uns mit den Bienenkrankheiten.
Es wird ein informativer und spannender Abend!
Wir freuen uns!
Das Beraterteam