Bienen

Unsere Honigbiene (apis mellifera) gehört ins Reich der Tiere, zum Stamm der Arthropoden (Gliederfüsser), in die Klasse der Insekten und der Ordnung der Hautflügler. Anhand von äusseren Merkmalen werden alle Insekten klassifiziert.

Insekten – die unterschätzte Weltmacht

Es wurden über 1 Million verschiedener Insekten bis heute entdeckt. Insekten bevölkern unsere Erde seit Jahrmillionen. Meistens erregen Insekten Abscheu und Ekel und werden als “Ungeziefer” betitelt. Dabei haben auch sie eine ganz bestimmte Funktion im ganzen Ökosystem dieser Erde. Ein zweiter oder gar dritter Blick auf die Funktionen eines einzelnen Insektes würde unser Verständnis erhöhen und die Achtung eines jeden einzelnen Lebewesens vergrössern.

Unsere Honigbiene gehört zu der Familie Bienen (Apidae), zur Gattung Honigbiene (Apis), zur Art Apis mellifera und ist in verschiedene Rassen eingeteilt. Die Imker der bei uns am häufigsten angetroffenen Rassen haben sich in eigenen Zuchtverbänden organisiert:

Bienen gelten auch als Symbol der Weisheit. So hielt der bekannte Bischof Ambrosius von Mailand kluge Reden. Er lebte um 350 n. Chr., als er Gedichte über Bienen verfasste. Sein Namenstag am 4. April fällt auch in den Frühling, wenn die Bienen wieder Drohnen aufziehen und uns Schwärme schenken. Dieses reproduktive Verhalten unserer Immen könnte weiser nicht sein: Die Erneuerung des Volkes, des Wabenbaues und die Einrichtung an neuen Standorten ist der Schlüssel zum imkerlichen Erfolg. Die Bienen fliegen durchs Schwärmen den Schädlingen davon. Nutzen wir doch diese naturbedingte Chance zur Gesundung durch Ablegerbildung im Monat Mai.