Honig-Sensorik-Kurs

Es bewahrheitet sich auch hier wieder einmal mehr: Honig-Produktion ist “More Than Honey”!

Gerne möchte ich die Gelegenheit nutzen, Euch ein paar Eindrücke über den Honig-Sensorik-Kurs in Ittigen mitzuteilen.
Susanne Wimmer, Sensorikerin und Leiterin des Labors des Oberösterreichischen Imkerzentrums, führte uns durch diesen interessanten Lehrgang und gab auch für Laien in verständlichen Weise Einblick in die fein abgestufte Welt der Sinne. Ich war überrascht, welche Vielfalt an diversen Gerüchen, Geschmäcken und Farben unser Schweizer Honig bietet. Ich kann nur jedem Imker raten, wenn er die Möglichkeit erhält, diesen Kurs zu besuchen. Nach diesem Lehrgang bin ich noch mehr von unserer Arbeit als Imker überzeugt, einen unverfälschten Honig mit dem speziellen Charakter herzustellen, den der jeweilige Standort mit sich bringt.

72ppi Susanne WimmerFrau Susanne Wimmer führte uns in kompetenter Weise durch die sensorisch fast unerschöpflichen Abstufungen unseres Schweizer Honigs.

72ppi Wenn Honig ist wie er sein sollte

 

 

 

 

72 ppi den wir nicht produzieren sollten.

 

Mit zahlreichen Kostproben, sensibilisierte uns Susanne dafür, was durch unsachgemässe Handhabung bei der Honig-Produktion alles schief gehen kann und unseren wertvollen Honig in Geruch, Geschmack und Farbe beeinträchtigt. Die grüne Probe ist kein Pistazienhonig!

Auf diesem Weg möchte ich allen danken, die diesen Kurs möglich gemacht haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.