Was sich nicht alles im Honig finden lässt…

Zum Beispiel: Plastikkügelchen!

Viele Kosmetikprodukte beinhalten kleinste Polyethylen-Teilchen, die dazu dienen, beim Zähneputzen oder bei der Körperpflege eine gute Reinigung zu erzielen. Nach der Anwendung gelangen diese Kügelchen jedoch via Abwasser in die Umwelt und in der Folge auch in Lebensmittel wie Honig, Wasser und Milch.

Da das Problem nun erkannt wurde, wollen die Hersteller solcher Kosmetika und Zahnpasten in Zukunft auf natürliche Stoffe ausweichen, die beispielsweise auf Bimsstein oder Zellulose basieren.

http://www.migrosmagazin.ch/pdfarchiv/pdf/201407-DMAA1002-010-Woche.PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.